„Clever in Sonne und Schatten“-

so nannte sich das Projekt, das alle Kinder, ob in Krippe oder Kindergarten an den Sonnentagen des gerade vergangenen Sommers begeisterte.

Das oben genannte Projekt zeigte den Kindern die guten, aber auch gefährlichen Seiten der Sonnenstrahlen auf. Kleine Kinder konnten lernen, was ein Sonnenbrand ist und wie man sich vor ihm schützen kann. Da die zarte Kinderhaut um einiges empfindlicher ist, als die von Erwachsenen wurden Sonnencreme, Kopfbedeckung, Sonnenbrille und entsprechende Kleidung zur Selbstverständlichkeit im Kindergartenalltag. Schattendetektive suchten nach Schattenplätzen in den heißen Stunden des Tages. Die etwas älteren unserer Kinder informierten sich regelmäßig über den UV- Index.

Da solch ein Thema natürlich auch Spaß machen musste, haben die Erzieherinnen und Erzieher mit den Kindern zum Thema „Sonne“ Lieder gesungen, Experimente mit Licht und Wärme durchgeführt, Rollenspiele gespielt und vieles mehr, was an dieser Stelle zu erklären zu umfangreich wäre. Das Beste aber war der Sonnenschutz-Clown Zitzewitz, den die Kinder aus einem kurzen Pantomime-Film und Bilderbuch kannten und nur zu gern nachahmten.

Nach diesen vielen verschieden Projektpunkten und einer im Vorhinein absolvierten Schulung aller Erzieherinnen des Max & Moritz- Kindergartens wurden wir

am 22. September von der Deutschen Krebshilfe mit dem

Stiftung – Hufeland-Preis der Deutschen Ärzteversicherung zur Förderung der Präventivmedizin

ausgezeichnet.

Wir danken allen Eltern für Ihre Unterstützung mit Sonnencreme, Sonnenbrille und der entsprechenden Kleidung für die Kinder.

Auszeichnung_CiSuS-Kita_2021