Hui - Glück gehabt!

Nachdem der Gemeinderat aufgrund des inzwischen erreichten Lebensalters und dem sehr starken Pilzbefall der beiden ortsprägenden Pappeln auf der Ostmole am Hafen das Fällen der beiden Bäume beschlossen hatte, stellte sich dann beim Fällen heraus, dass die hafenseitige Pappel innen extrem hohl war und die Verantwortlichen der Gemeinde gerade noch rechtzeitig handelten, bevor möglicherweise die Pappel bei einem Sturm abgebrochen wäre und Schlimmes hätte passieren können.

Die vor 9 Jahren bereits als Ersatz gepflanzten neuen Pappeln haben inzwischen schon eine sehr gute Höhe erreicht und nehmen somit nahtlos den Platz als ortsprägende Pappeln ein.